Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EBIKON: Betreiber der Mall-Welle steigt aus

Der deutsche Unternehmer Jochen Schweizer wird die Indoor-Surfwelle in der Mall of Switzerland nicht betreiben.
Die Surfwelle in Ebikon wird nach dem Vorbild München (Bild) gebaut. (Bild: PD / Felix Hager / Jochen Schweizer)

Die Surfwelle in Ebikon wird nach dem Vorbild München (Bild) gebaut. (Bild: PD / Felix Hager / Jochen Schweizer)

Das berichtet «Zentralplus». Der Grund dafür dürfte, gemäss Angaben der Mall, in den Veränderungen liegen, die der Konzern derzeit durchmache. Schweizer hat im vergangenen Sommer einen Grossteil seines Angebots an «ProsiebenSat 1» verkauft. Wer die Welle in der Mall nun betreiben wird, werde zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Offen ist ebenfalls, ob die Anlage, wie angekündigt, im April eröffnet werden kann.

red

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.