Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

EBIKON: Ebisquare: Das Erlebnisbad geht baden

Als Einkaufs- und Erlebniszentrum wird Ebisquare angepriesen. Nun springt ausgerechnet jener Mieter ab, der den Erlebnis-Spass hätte garantieren sollen.
So stellten sich die Architekten den Bereich mit dem Erlebnisbad vor. (Visualisierung pd)

So stellten sich die Architekten den Bereich mit dem Erlebnisbad vor. (Visualisierung pd)

Beim Kurzentrum Rheinfelden ist man mit der Geduld am Ende. Verwaltungsratspräsident Thomas Kirchhofer sagt auf Anfrage, dass man den Mietvertrag im geplanten Einkaufs- und Erlebniszentrum Ebisquare auf 2010 hin nicht verlängert hat.

«Wir möchten vorderhand kein Geld mehr an Ebisquare binden, solange der Investor nicht gefunden ist und seine Pläne unklar sind», so Kirchhofer. Das definitive Aus sie dies aber nicht, man könne sich einen Wiedereinstieg nach Klärung dieser Fragen vorstellen.

Das 500 Millionen Franken teure Projekt könnte nun seinen Erlebnischarakter verlieren. Denn Kirchhofer wollte dort ein Wellness- und Erlebnisbad einrichten. Zu den grossen Mietinteressenten zählen auch Coop und Schild. Dort ist das Interesse an Ebisquare weiterhin ungebrochen. Beide betonen: «Wir sind nach wie vor interessiert am Standort und glauben an das Projekt.»

Noémie Schafroth und Sasa Rasic

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der «Neuen Luzerner Zeitung».

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.