EBIKON: Grosser Rückstau nach Unfall auf der A14

Am Freitagmorgen ereignete sich auf der Autobahn A14 im Tunnel Rathausen ein Verkehrsunfall zwischen drei Fahrzeugen. Dies führte zu grossem Stau.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle im Tunnel. (Bild Kantonspolizei Luzern)

Die Unfallstelle im Tunnel. (Bild Kantonspolizei Luzern)

Am Freitagmorgen, kurz vor 7 Uhr, stand auf dem rechten Fahrstreifen des Tunnels Rathausen Richtung Luzern ein Personenwagen mit einer Reifenpanne. Wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt musste ein darauffolgender Anhängerzug wegen des Pannenfahrzeuges anhalten.

Ein nachfolgender Personenwagen konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr massiv gegen das Heck des Anhängerzuges. Dabei kollidierte der Personenwagen laut Kantonspolizei mit einem weiteren Auto, welches auf dem Überholstreifen fuhr.

Der 22-jährige Lenker des auffahrenden Personenwagens erlitt leichte Verletzungen, er musste mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden. Durch den Unfall war der Tunnel Rathausen Richtung Luzern während rund 1,5 Stunden blockiert und es kam zu einem Rückstau von über 10 Kilometern.

Es entstand Sachschaden in der Höhe von zirka 50'000 Franken.

ana