Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EBIKON: Mall of Switzerland: Manager zieht positive Zwischenbilanz

Vor einem Monat eröffnete die Mall of Switzerland ihre Tore. Manager Jan Wengeler zeigt sich über den Start der Mall zufrieden.
Blick in die Mall Of Switzerland. (Bild: Manuel Lopez (Keystone))

Blick in die Mall Of Switzerland. (Bild: Manuel Lopez (Keystone))

Der Ansturm an den vier Opening-Tagen zwischen dem 8. und 11. November war enorm. Die angestrebte Besucherzahl von 150'000 wurde übertroffen. Auch in den darauffolgenden Wochen war die Besucherfrequenz in der Mall hoch.

Jan Wengeler, Direktor der Mall of Switzerland, zieht in einer Mitteilung eine erste positive Zwischenbilanz. «Wir sind sehr zufrieden mit dem Start der Mall of Switzerland. Täglich spüre und erfahre ich die Begeisterung unserer zahlreichen Besucherinnen und Besucher. Besonders schätzen sie die einmalige, nicht typische Shoppingcenter-Atmosphäre, den bunten Mieter-Mix und die verschiedenen Aktivitäten rund um die Mall, sowie die gute Erreichbarkeit.»

Die Entwicklung der Mall sei aber auch ein stetiger Optimierungsprozess, wie Wengeler in der Mitteilung betont. «Die Zufriedenheit unserer Besucher hat hohe Priorität, weshalb wir bemüht sind, auf deren Anliegen raschmöglichst zu reagieren.» Wichtig sei, dass der Kunde seinen Besuch alslohnendes Erlebnis empfindet. So reiche Shoppen alleine heute oftmals nicht mehr aus.

Weitere Neuzugänge werden in den nächsten Wochen und Monaten folgen. So eröffnet noch diese Woche das niederländische Bekleidungsunternehmen Hunkemöller und nächste Woche die spanische Modekette Mango.

pd/fmü

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.