Ebikon
Mann nach Zimmerbrand mit Verdacht auf Rauchvergiftung in Spital gebracht

Am Montagmittag brannte es in einem Mietzimmer in Ebikon. Eine Person wurde zur Kontrolle in das Spital gebracht. Die Hausbewohner wurden evakuiert. Die Brandursache ist noch nicht klar.

Merken
Drucken
Teilen

(jwe) Am Montagnachmittag (19. April 2021), um 16.00 Uhr, brannte in einem Mietzimmer an der Sagenstrasse in Ebikon eine Matratze. Das Feuer konnte vom Vermieter gelöscht werden, wie die Staatsanwaltschaft Luzern mitteilt. Das Gebäude war teilweise voll von dichtem Rauch. Alle Bewohner wurden evakuiert.

Der Mieter wurde wegen Verdacht auf eine Rauchvergiftung vom Rettungsdienst 144 in das Spital gebracht. Im Einsatz stand die Feuerwehr Ebikon-Dierikon. Die Brandursache wird von den Branddetektiven der Luzerner Polizei abgeklärt. Die Sagenstrasse wurde wegen dem Einsatz der Rettungskräfte vorübergehend gesperrt.