EBIKON: Mit 1,14 Promille auf der A2 erwischt

Die Polizei hat am Dienstagnachmittag einen Lastwagenfahrer auf der Autobahn bei Ebikon kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab 1,14 Promille.

Drucken
Die Polizei nahm drei Autofahrern den Führerausweis ab. (Symbolbild Keystone)

Die Polizei nahm drei Autofahrern den Führerausweis ab. (Symbolbild Keystone)

Am Dienstagnachmittag kurz nach 16 Uhr hatte ein Lastwagenfahrer eine Panne auf der Autobahn A2 bei der Verzweigung Rotsee. Der Fahrer versuchte, den kaputten Lastwagen auf den Pannenstreifen zu steuern und benachrichtigte den Reparaturdienst, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Anfrage sagte.

Einer Polizeipatrouille fiel auf, dass der Chauffeur nach Alkohol roch. Sie führte einen Atemalkoholtest durch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,14 Promille. Dem Mann wurde danach die Weiterfahrt untersagt.

Weil der Lastwagen vorübergehend eine Fahrspur blockierte, kam es bei der Verzweigung Rotsee zu Stau im Feierabendverkehr.

sda/zfo