Ebikon
Mit 2,5 Promille: Nach Selbstunfall nach Hause gefahren

Ein stark alkoholisierter Autofahrer hat auf der Buchrainstrasse einen Selbstunfall verursacht. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er nach Hause.

Drucken
Teilen
Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 10'000 Franken.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 10'000 Franken.

Bilder: Luzerner Polizei

(pw) Am Samstag, kurz nach 23 Uhr, fuhr ein Autolenker auf der Buchrainstrasse von Ebikon Richtung Buchrain. Wie die Luzerner Polizei in einer Medienmitteilung vom Montag schreibt, verursachte der 42-jährige Mann unmittelbar vor der Einmündung der Ronstrasse einen Selbstunfall, indem er gegen zwei Steinpoller fuhr und ein Kandelaber streifte.

Der Autolenker fuhr anschliessend weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, und parkierte das stark beschädigte Auto an seinem Wohnort auf einem Parkfeld.

Der Autofahrer parkierte den stark beschädigten Wagen an seinem Wohnort.

Der Autofahrer parkierte den stark beschädigten Wagen an seinem Wohnort.

Die Atemalkoholprobe ergab laut Polizeiangaben einen Wert von 2,5 Promille. Der 42-jährige Mann musste sich einer Blut- und Urinentnahme unterziehen. Sein Führerausweis wurde sichergestellt. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von zirka 10'000 Franken.