EBIKON: Schindler-Anlagen für zwei Grossflughäfen

Schindler wird insgesamt 177 Anlagen für Flughafenprojekte in Deutschland und Indien liefern. Der neue Flughafen für Berlin und ein neues Terminal für Kolkata werden jährlich jeweils 25 Mio. Passagiere abfertigen können.

Drucken
Teilen
So soll der Berliner Flughafen «BBI» dereinst aussehen. (Visualisierung EVS Digitale Medien GmbH/Berlin Airports)

So soll der Berliner Flughafen «BBI» dereinst aussehen. (Visualisierung EVS Digitale Medien GmbH/Berlin Airports)

Der neue Berliner Flughafen «BBI» (Berlin Brandenburg International) wird mit 117 Aufzügen, Fahrtreppen und Fahrsteigen von Schindler ausgestattet sein. Er wird am Standort Schönefeld südöstlich von Berlin den dortigen alten Flughafen sowie die beiden Stadtflughäfen von Berlin, Tempelhof und Tegel, ersetzen. Die Einrichtungen des neuen sechsstöckigen Terminalgebäudes werden für jährlich 25 Millionen Passagiere ausgelegt sein. Da zu erwarten ist, dass der Flughafen zukünftig von 40 bis 45 Millionen Passagieren genutzt wird, sind spätere Erweiterungen dieser Einrichtungen wahrscheinlich, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

20 Mio. Passagiere mehr
Weitere 60 Schindler-Lösungen werden in einem neuen Terminal des Netaji Subhash Chandra Bose International Airport in Kolkata (ehemals Kalkutta) installiert. Das neue Gebäude bedeutet eine massive Kapazitätssteigerung für diesen Flughafen, so dass statt heute fünf Millionen Passagiere ab 2011 25 Millionen Passagiere abgefertigt werden können. Laut der indischen Flughafenbehörde sind zwei weitere Erweiterungsphasen geplant, die letzte nach 2016.

Blick aus der Luft auf den geplanten neuen Berliner Flughafen. (Bild/Visualisierung Dirk Laubner, buenck+fehse gmbh / Berliner Flughäfen Digitale Medien GmbH/Berlin Airports)

Die Flughäfen werden jeweils zwei Start- und Landebahnen sowie Fluggastbrücken besitzen, die den Passagieren den direkten Zugang vom Flugzeug zum Terminal ermöglichen. Innerhalb der Terminals sorgen die von Schindler installierten Anlagen für schnelles Vorankommen und eine effiziente Anbindung an Bahn, Busse und Parkplätze, wie es weiter heisst. In Berlin werden direkt unter dem Terminal Schnellbahnen halten, die die Passagiere in weniger als einer halben Stunde ins Stadtzentrum bringen. Ausserdem wird der Flughafen in das deutsche Eisenbahnnetz eingebunden, so dass sich auch andere Ziele, einschliesslich Polen und Tschechien, bequem erreichen lassen.

Gigantisch: Blick auf die IBB-Riesenbaustelle. (Bild Marion Schmieding/Alexander Obst/Berlin Airports)

Erste Lieferung im Oktober
Beide Flughäfen sollen 2011 fertiggestellt werden. Für den Berliner Flughafen wird Schindler bereits im Oktober 2009 die ersten Anlagen liefern. Der Auftrag umfasst 73 Aufzüge und Hebebühnen sowie 16 Fahrsteige mit bis zu 75 Metern Länge. Hinzu kommen 28 Fahrtreppen für Höhendifferenzen bis zu sieben Metern. Die ersten Schindler-Anlagen für den Flughafen Kolkata sollen im November 2010 geliefert werden, rechtzeitig vor der geplanten Fertigstellung des Flughafens im März des folgenden Jahres. Neben 24 Aufzügen und 20 Fahrtreppen werden auch 16 Fahrsteige von Schindler installiert.

Auch andere Grossflughäfen wurden in den vergangenen Jahren von Schindler beliefert, darunter London Heathrow Terminal 5, Paris Charles de Gaulle, der Oliver Tambo Airport in Johannesburg und der Flughafen München in Deutschland. Ausserdem hat Schindler Aufzug- und Fahrtreppenanlagen in den Flughäfen Delhi und Mumbai modernisiert.

scd