EBIKON: Schindler baut seine Konzernleitung um

Der Lift- und Rolltreppen­hersteller Schindler hat die Konzernleitung umstrukturiert. Wirksam wird diese Änderung am 1. Januar 2010.

Drucken
Teilen
Die Schindler AG in Ebikon. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Die Schindler AG in Ebikon. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Ab dem 1. Januar 2010 ist die Konzernleitung der Schindler Holding AG neu zusammengesetzt. Wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heisst, habe der Verwaltungsrat die bestehende Zonenverantwortung umstrukturiert. So werde Europa in die beiden Zonen Nord und Süd aufgeteilt. Die bisherige Zone EMIA wird aufgelöst und die Bearbeitung der Märkte auf die beiden Europa-Zonen verteilt, heisst es weiter.

Thomas Oetterli (bisher Geschäftsführer der Schindler Aufzüge AG) wird laut Schindler die Leitung von Europa-Nord übernehmen, Didier Gaudoux (bisher Vice President Europe South Air Liquide) Europa-Süd leiten. Miguel A. Rodriguez (bisher alleiniger Leiter Zone Europa) führe künftig den Bereich «Global Business», zu dem neu die Märkte Indien und Gulf gehören.

Damit besteht die Konzernleitung ab dem 1. Januar 2010 aus Jürgen Tinggren (Vorsitzender der Konzernleitung), Miguel A. Rodriguez, Erich Ammann, Rudolf W. Fischer, Silvio Napoli, Jakob Züger, Thomas Oetterli, Didier Gaudoux.

ana