EBIKON: Schindler beendet Aktien-Rückkaufprogramm

Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler hat sein Aktien-Rückkaufprogramm beendet. Das im Januar 2013 lancierte Rückkaufprogramm isti per 30. Dezember 2015 beendet worden.

Drucken
Teilen
Der Turm des Liftherstellers Schindler in Ebikon. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Der Turm des Liftherstellers Schindler in Ebikon. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Im Rahmen des Rückkaufprogrammes, inklusive Rückkaufangebot zum Festpreis vom 1. bis 14. November 2013, habe Schindler insgesamt gut 3,8 Millionen Namenaktien und knapp 5,5 Millionen Inhaberpartizipationsscheine zurückgekauft, heisst es in einer Medienmitteilung des Unternehmens mit Sitz in Ebikon vom Montag. Dies entspreche 7,8 Prozent des bei Start des Rückkaufprogramms im Handelsregister eingetragenen Grundkapitals. Der Verwaltungsrat habe vorläufig kein neues Rückkaufprogramm beschlossen.

sda/zim