EBIKON: Schindler erhält Grossauftrag in China

Schindler liefert 353 Fahrtreppen für ein Eisenbahn-Ausbauprojekt, das sich über weite Teile Chinas erstreckt. Die Anlagen sind für insgesamt 17 Bahnstationen bestimmt.

Drucken
Teilen
Schindler in Ebikon. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Schindler in Ebikon. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Der Auftrag an die Firma Schindler mit Sitz in Ebikon wurde vom Eisenbahnministerium vergeben und schliesst acht regionale Eisenbahnunternehmen ein. Zu den von Schindler ausgerüsteten Stationen gehören einige der wichtigsten Eisenbahnknotenpunkte Chinas, wie Shenyang und Tianjin. Das Schindler Werk in Schanghai liefert sämtliche Fahrtreppen, welche sowohl für Innen- wie Ausseninstallationen Verwendung finden, heisst es in einer Medienmitteilung von Schindler vom Mittwoch.

Straffer Zeitplan
Schindler ist eines der wenigen Unternehmen, das einen Auftrag dieser Grössenordnung und Komplexität abwickeln kann, da es über die notwendigen Produktionskapazitäten sowie ein dichtes Netz von Niederlassungen über ganz China verfügt. Die Bahnstationen befinden sich in Grossstädten, die entlang einer Strecke von mehr als 3000 Kilometer von Norden nach Süden liegen. Zudem muss bei diesem Projekt ein straffer Zeitplan eingehalten werden: Die ersten Fahrtreppen sind bereits im September 2010 zu installieren, alle 353 Anlagen sollen bis Mai 2011 eingebaut sein. Über das Finanzvolumen des Auftrags gibt es keine Angaben.

pd/zim