Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EBIKON: Schindler wächst weiter und verdient mehr

Der Luzerner Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler hat im ersten Halbjahr 2016 sowohl Umsatz als auch Nettogewinn steigern können. Unter dem Strich blieben 372 Millionen Franken, das waren 3,9 Prozent mehr als im Vorjahr.
Schindler baut in Vietnam und auf dem Bürgenstock neue Rolltreppen und Lifte ein. (Bild: PD)

Schindler baut in Vietnam und auf dem Bürgenstock neue Rolltreppen und Lifte ein. (Bild: PD)

Beim Umsatz betrug die Steigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 3,4 Prozent, die Erlöse beliefen sich auf 4,645 Milliarden Franken. Der Auftragseingang kam auf 5,083 Milliarden zu stehen, was einer Verbesserung um 2,1 Prozent gleichkommt - dies «in einem rückläufigen Gesamtmarkt», wie es in der Mitteilung heisst.

Neben dem Wachstum konnte der Konzern mit Sitz in Ebikon LU auch die Profitabilität steigern. Der Betriebsgewinn (EBIT) erhöhte sich um 5,9 Prozent auf 504 Millionen Franken.

Für das Gesamtjahr erwartet Schindler ein Umsatzwachstum von 3 bis 5 Prozent in Lokalwährungen sowie einen Konzerngewinn zwischen 750 und 800 Millionen Franken.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.