Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

EBIKON: Schwerverletzter nach Kollision auf Fussgängerstreifen

Am Sylvesterabend wurde in Ebikon ein Mofafahrer von einer Autofahrerin übersehen, als er sein Zweifrad über den Füssgangerstreifen schob. Er wurde wegkatapultiert und schwer verletzt.

Als der Mann kurz nach 17.15 Uhr die Ebikoner Luzernerstrasse überquerte und dabei das Mofa über den Fussgängerstraifen schob, fuhr eine Frau in ihrem Auto von Luzern her heran. Nach Angaben der Polizei übersah sie den querenden Fussgänger und kollidierte mit diesem frontal - ohne zuvor noch abbremsen zu können.

Der Mann wurde wegkatapultiert und kam mehrere Meter hinter dem Fussgängerstreifen, auf der rechten Fahrbahnhälfte, schwer verletzt, zu liegen. Er wurde ins Spital abtransportiert. Der Sachschaden beträgt rund 3000 Franken.

Personen, die Angaben um Unfallhergang und insbesondere zur Phasenschaltung der dortigen Lichtsignalanlage machen können, werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei zu melden (041 248 81 17).

kst

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.