Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EBIKON: SVP vermisst im Konzept E-Velos

In ihrer Stellungnahme zum Gesamtverkehrskonzept Luzern Ost schlägt die SVP Ebikon für ihre Partei eher ungewohnte Töne an.
Ein Motor eines E-Bike (Bild: MARTIAL TREZZINI (KEYSTONE))

Ein Motor eines E-Bike (Bild: MARTIAL TREZZINI (KEYSTONE))

Demnach hätte sie erwartet, dass im Konzept auch folgende Ansätze dringestanden wären: Bereitstellen von Elektrovelos oder Sharing-Mobilität, Förderung von Ladestationen für Elektroautos und -velos oder Förderung selbstfahrender Kleinbusse für Siedlungen an Hängen. «Auch wenn es einige nicht wahrhaben wollen, in unserer Partei fahren viele Velo – wir bestehen nicht nur aus Autofahrern», sagt Vorstandsmitglied Christian Huber. Es sei schade, dass man im Konzept zwar mit künftigen Verkehrsteilnehmerzahlen rechne, jedoch nicht mit künftigen Verkehrslösungen.

Bei der SVP fällt das Konzept insgesamt sowieso durch: «Es ist zu einseitig auf den ÖV ausgerichtet», sagt Huber. Zudem missfällt der Partei die mögliche Herabsetzung der Höchstgeschwindigkeit im Zentrum auf bis zu 30 km/h und die Dosieranlagen. Auch sei das prognostizierte Bevölkerungswachstum von bis zu 40 Prozent «unrealistisch». (hor)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.