Ebikon will lokale Kultur stärken

Die Gemeinde Ebikon will das lokale kulturelle Engagement vermehrt unterstützen. Dazu wurde eine Leistungsvereinbarung mit der Kulturgesellschaft Ebikon (KGE) ausgearbeitet.

Drucken
Teilen
Organist Wolfgang Sieber erklärt den Mitgliedern der Kulturgesellschaft Ebikon die Orgel der Hofkirche. (Bild: PD)

Organist Wolfgang Sieber erklärt den Mitgliedern der Kulturgesellschaft Ebikon die Orgel der Hofkirche. (Bild: PD)

Die Neue Vereinbarung sieht vor, dass die KGE mithilft, kulturelle Veranstaltungen in Ebikon zu koordinieren, schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung. Zudem soll sich die Kulturgesellschaft vermehrt als Co-Organisator von Anlässen einbinden. Durch die Unterstützung der KGE bei Finanzierung, Organisation und Werbung soll ein breiteres Publikum für die Anlässe gewonnen werden.

Jährlicher Spezialbeitrag

Aus der neuen Zusammenarbeit ist auch der Kulturkalender 2011 entstanden. Er beinhaltet rund zehn Anlässe verschiedener Organisationen und wird nun jährlich erscheinen. Für ihren Einsatz erhält die KGE von der Gemeinde einen jährlichen Spezialbeitrag. Der Kulturgesellschaft Ebikon gehören knapp 300 Mitglieder an. Der Vorstand ist ehrenamtlich tätig.

pd/bep