Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ebikoner CVP gibt Nein-Parole für MParc-Abstimmung heraus

Nach der SVP nun auch die CVP: Die Christdemokraten entschieden sich am Montagabend für die Nein-Parole zur Abstimmung en Bebauungsplan und die Teilzonenplanänderung Weichle.
Roman Hodel

An einer gut besuchten Parteiversammlung am Montagabend haben die Mitglieder der CVP Ebikon die Nein-Parole für die MParc-Abstimmung herausgegeben. «Es war eine ziemlich lange und heftige Diskussion», sagte CVP-Sprecher Beat Baumgartner nach der Versammlung.

Das Resultat fiel mit 25 Nein- zu 19 Ja-Stimmen relativ knapp aus, enthalten hatten sich drei Personen. Bitter ist das Nein für den Gemeinderat, der ein Ja propagiert. Denn drei der fünf Gemeinderäte sind CVP-Mitglieder.

Nein sagt neben der CVP auch die SVP. Ja sagen FDP, GLP und SP. Die Grünen haben Stimmfreigabe beschlossen. Die Ebikoner befinden am 10. Februar über den Bebauungsplan und die Teilzonenplanänderung Weichle. Die Migros will auf dem MParc-Areal eine Überbauung mit insgesamt 340 Wohnungen und Gewerberäumen realisieren. Wahrzeichen ist ein 55-Meter-Hochhaus.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.