EBIKON/REUSSTAL: Spitex-Vereine schliessen sich zusammen

Um für die Zukunft gewappnet zu sein wollen sich die beiden Vereine Spitexzentrum Ebikon und Spitex Reusstal zusammenschliessen.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Boris Bürgisser/Neue LZ)

(Symbolbild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Nach einer detaillierten Abklärung kommen die beiden Vereine Spitexzentrum Ebikon und Spitex Reusstal zum Schluss, dass ein Zusammenschluss für alle Beteiligten von Vorteil sei, wie es in einer Mitteilung heisst.

Zwar seien beide Spitexvereine professionell organisierte Unternehmen, doch die angeschlossenen Gemeinden (Adligenswil, Buchrain, Dierikon, Ebikon, Gisikon, Honau, Inwil, Root und Udligenswil) sind sich einig, dass der Zusammenschluss zur neuen Spitex «Rontal plus» erfolgen soll. Die Fusion soll bereits auf 2011 verwirklicht sein.

Die neue Organisation soll laut Mitteilung keinen Stellenabbau im Pflegebereich zur Folge haben. Eher rechne man mit einem Ausbau der Dienstleistungen. Für Personal und Klienten solle sich so wenig wie möglich verändern, die beiden Stützpunkte in Ebikon und Root bleiben bestehen.

ana