Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

EHRUNG: Er ist der 400 000. Luzerner

Pünktlich zum Luga-Start wird klar, wer der 400 000. Einwohner des Kantons ist: Chrigu Blum (31), ein Berner mit einer be- rühmten Freundin.
Chrigu Blum (31) mit seiner Freundin Priska Zemp alias Heidi Happy am Freitag an der Luga. (Bild: Raphael Gutzwiller)

Chrigu Blum (31) mit seiner Freundin Priska Zemp alias Heidi Happy am Freitag an der Luga. (Bild: Raphael Gutzwiller)

Raphael Gutzwiller

«Ich dachte, es sei ein Spam-SMS», sagt Chrigu Blum (31) zur Mitteilung, die er am Mittwoch erhielt. Er sei der 400 000. Einwohner des Kantons Luzern, hiess es darin. Blum löschte die Mitteilung sogleich. Erst nach einem Anruf glaubte er dann an den glücklichen Zufall. «Ich wusste gar nicht, dass man das so genau sagen kann», sagt Blum. Der Zufall meinte es doppelt glücklich: Eigentlich hätte sich Chrigu Blum bereits einige Tage früher in der Stadt Luzern anmelden wollen. Er hatte aber seinen Heimatschein nicht dabei und wurde wieder nach Hause geschickt.

Gestern folgte dann der grosse Auftritt von Blum: Anlässlich der Eröffnungsfeier mit geladenen Gästen lüftete Regierungsratspräsident Reto Wyss (CVP) das Geheimnis.

Knappe Abweichung möglich

Dass überhaupt gesagt werden kann, wer der 400 000. Luzerner ist, überrascht. Schliesslich hiess es gemäss Aussagen von Lustat Statistik Luzern bisher stets, dass dies nicht genau definiert werden könne. Franco Mantovani, Kommunikationsbeauftragter der Staatskanzlei, erklärt: «Es ist richtig, dass man nicht genau sagen kann, wer der 400 000. Luzerner ist. Allerdings kann es sehr genau eingegrenzt werden.» So sei die Chance, dass es sich bei Chrigu Blum um den «Richtigen» handle, sehr hoch. «Blum war auch der Erste, der uns gemeldet wurde», sagte Mantovani.

Mehr Lampenfieber als Heidi Happy

Chrigu Blum ist kürzlich von Bern in die Stadt Luzern gezogen – wegen der Liebe. Seine Freundin ist die Luzerner Popsängerin Priska Zemp, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Heidi Happy.

Blum ist bei allen Shows von Heidi Happy als Lichtdesigner mit dabei. Auf der Bühne fühlt er sich aber weniger wohl. «Ich hatte extremes Lampen­fieber», sagt Blum über den Moment, als er Reto Wyss vor grossem Publikum einige Fragen beantworten musste.

Als Beobachter merkte man davon wenig: Seine lockeren Sprüche in der gemütlichen Berner Art wirkten beim Publikum und sorgten für Lacher. Auch seine Freundin Heidi Happy wurde auf die Bühne gebeten, selbstverständlich war bei ihr der Nervositätspegel aber weniger hoch als bei ihrem Freund.

Als Geschenk überreichte Reto Wyss Chrigu Blum einen Geschenk- korb, zudem werden in Blums Namen 400 000 Rappen an eine gemeinnützige Organisation gespendet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.