Eich: Verunfallte Reiterin im Spital verstorben

In Eich ist am Mittwochmorgen  eine Reiterin beim Ausritt verunfallt und schwer verletzt worden. Noch am selben Tag ist die 47-jährige Frau im Spital verstorben. Die Umstände des Unglücks sind unklar.

Drucken
Teilen
Eine Gruppe Reiter auf der Galopp-Piste entlang der Reuss in Buchrain. (Bild: Pius Amrein (Buchrain, 27. Juni 2018))

Eine Gruppe Reiter auf der Galopp-Piste entlang der Reuss in Buchrain. (Bild: Pius Amrein (Buchrain, 27. Juni 2018))

Die Frau wurde am Mittwochvormittag schwer verletzt aufgefunden und ins Spital gebracht. Die 47-jährige Reiterin war um 8.30 Uhr zu einem Ausritt in Richtung Eichwald-Vogelsang aufgebrochen. Etwa eine halbe Stunde später kehrte das Pferd ohne Reiterin zum Hof zurück.

Nach der Entdeckung wurde die Verletzte zuerst vom Rettungsdienst betreut und dann mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen. Noch am Nachmittag des selben Tages ist die Frau im Spital verstorben, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte.

Das Pferd wies eine leichte Verletzung auf, wie es bei der Polizei auf Anfrage hiess.

(pd/dvm/sda)

Auto kippt in Emmenbrücke aufs Dach

Ein 82-jähriger Autofahrer ist am Dienstagabend in Emmenbrücke verunfallt und dabei verletzt worden. Wie die Luzerner Polizei am Montag mitteilte, geriet das Auto auf der Oberhofstrasse aus ungeklärten Gründen nach rechts und fuhr dort in einen Plakatständer.