Eierrösi versus Apokalypse: 26'000 Zuschauer am Umzug in Littau

Eierrösi versus Apokalypse: 26'000 Zuschauer am Umzug in Littau

Endzeitstimmung am Umzug in Littau. Bernhard Alpstaeg, der Patron des FC Luzern, lässt sich davon abschrecken.

Stephan Santschi
Merken
Drucken
Teilen
  • Anzahl Nummern: 35
  • Anzahl Zuschauer: 26'000
  • Stimmung: apokalyptisch
  • Dauer: 100 Minuten
  • Highlight: Orbis Arbitrari
FC Littau mit dem Sujet «Wie immer!».
42 Bilder
Hydra Luzern mit dem Sujet Künstliche Intelligenz am grossen Fasnachtsumzug in Littau.
Wagenbaugruppe Demon mit dem Sujet Rummel.
Kulturfasnächtler X-tra mit dem Sujet Vogelscheuchen.
Kulturfasnächtler X-tra mit dem Sujet Vogelscheuchen.
Kulturfasnächtler X-tra mit dem Sujet Vogelscheuchen.
Gögguschränzer Littau mit dem Sujet Aus den Tiefen des Vierwaldstättersees am grossen Fasnachtsumzug in Littau.
Gögguschränzer Littau mit dem Sujet Aus den Tiefen des Vierwaldstättersees.
Rätsch-Häxe mit dem Sujet Nach der Endzeit.
Conversio mit dem Sujet «S esch schoweder Määs z Lozärn».
Luxraco mit dem Sujet Hüter der Wälder.
Luxraco mit dem Sujet Hüter der Wälder.
Löchlitramper Littau mit dem Sujet Punky Monkey.
Löchlitramper Littau mit dem Sujet Punky Monkey.
Nekraxas mit dem Sujet Bäseballett.
Vetus-Novum mit dem Sujet Wikinger Walhalla.
Lopper-Gnome Hergiswil mit dem Sujet Tron Legacy.
Lopper-Gnome Hergiswil mit dem Sujet Tron Legacy.
Lopper-Gnome Hergiswil mit dem Sujet Tron Legacy.
Quartierverein Littauer Bärg mit dem Sujet Bergklima.
Quartierverein Littauer Bärg mit dem Sujet Bergklima.
FC Littau mit dem Sujet «Wie immer!».
Tröpfeler Root mit dem Sujet Elfenköniginnen und ihre Jäger.
Wildes Sujet.
Wildes Sujet.
Wildes Sujet.
Wildes Sujet.
Wildes Sujet am grossen Fasnachtsumzug in Littau.
Peramicus mit dem Sujet Mittelalter verfolgt von zahlreichen Zuschauern am Strassenrand am grossen Fasnachtsumzug in Littau.
Peramicus mit dem Sujet Mittelalter am grossen Fasnachtsumzug in Littau.
Peramicus mit dem Sujet Mittelalter.
Orbis Arbitrari mit dem Sujet Eques Universum.
Wildes Sujet am grossen Fasnachtsumzug in Littau.
Wildes Sujet.
Kulturfasnächtler Adrastos Littau mit dem Sujet Papageno wir sind gut zu Vögel.
Echo vom Grundgässli Siebnen mit dem Sujet Häxejäger.
Fasnachtsverein Edelweiss mit dem Sujet Baywatch.
Wildes Sujet am grossen Fasnachtsumzug in Littau.
Wildes Sujet.
Nölli Grötze Lozärn mit dem Sujet Zauberwelt der Trolle.
Das Eierrösi.
Das Eierrösi.

FC Littau mit dem Sujet «Wie immer!».

(Bild: Philipp Schmidli, Littau, 23. Februar 2020)

Ob alle Kinder in der Nacht auf heute gut geschlafen haben, darf bezweifelt werden. Denn: Inspiration für zünftige Albträume gab es während den 35 Umzugsnummern genug.

Gefürchige Vogelscheuchen,

Bild: Philipp Schmidli (Littau, 23. Februar 2020)

grimmige Trolle,

Bild: Philipp Schmidli (Littau, 23. Februar 2020)

angsteinflössende Hüter der Wälder,

Bild: Philipp Schmidli (Littau, 23. Februar 2020)

überdimensionale Totenköpfe,

Bild: Philipp Schmidli (Littau, 23. Februar 2020)

gereizt wirkende Affenköpfe

Bild: Philipp Schmidli (Littau, 23. Februar 2020)

– in Littau sorgten fantastische Masken am Sonntag für so etwas wie Endzeitstimmung. Es hätte nicht überrascht, wenn sich die pompös auftretenden Ausserirdischen der Gruppe Orbis Arbitrari anschliessend gleich die närrische Zentralschweiz untertänig gemacht hätten.

Bild: Philipp Schmidli (Littau, 23. Februar 2020)

Gut, sind unsere Kleinen wenigstens stets mit Konfetti bewaffnet und wissen sich so gegen alle möglichen Kreaturen zu wehren.

Bäseballett und «Piss-Pass» sorgen für Ordnung

Bereits im Vorfeld dürfte der gut vernetzte Patron des FC Luzern, Bernhard Alpstaeg, von der aufgeheizten Atmosphäre im Luzerner Stadtteil vernommen haben. Eine Einladung des FC Littau, sich auf dessen Wagen zu stellen und Red und Antwort zur angeblichen Verpflichtung des Trainers Jürgen Klopp zu stehen, schlug er dankend aus. Über seinen Mediensprecher liess er ausrichten, dass er den Auftritt in Littau sehr gerne wahrgenommen hätte: «Er ist ja ein humorvoller Mensch, der auch über sich selber und das angerichtete Theater lachen kann.» Das Trainerkarussell möge man aber bitte selber stoppen.

Und so lag es also wieder mal an den anderen, mit Gerüchten und allem anderen aufzuräumen. Einen tadellosen Job verrichtete hierbei das Bäseballett der Gruppe Nekraxas, die beschwingt tanzend den Boden aufwischten.

Bild: Philipp Schmidli (Littau, 23. Februar 2020)

Auch das Amt für Hygiene der Stadt Luzern zeigte sich mit dem «Piss-Pass» innovativ. Er ermöglicht dem Käufer, sein Geschäft elf Mal für den Preis von zehn zu verrichten. Star des Umzugs ist, Alpstaeg hin oder her, ohnehin stets das Eierrösi, welches jeweils an der Spitze der Veranstaltung alle überragt. Vollbusig, mit zufriedenem Lächeln und nettem Blumengeflecht am Hut wahrt das Symbol der Mättlizunft die Contenance und setzt einen beruhigenden Kontrapunkt zur apokalyptischen Stimmung in Littau.

Bild: Philipp Schmidli (Littau, 23. Februar 2020)