Bildstrecke

Ein Blick zurück: Der Stadtluzerner Bergklub Alpina hoch über den Wolken

Grosse Faszination: Das brachten die Mitglieder des Klubs Alpina Luzern für die Schweizer Bergwelt mit. Aufwendige Fotoalben dokumentieren abenteuerliche Touren und gesellige Vereinsanlässe.

Drucken
Teilen

(zfo) Das Stadtarchiv zeigt neu alle zwei Monate historische Bilder zu ausgewählten Themen auf seiner Webseite. Wir präsentieren zu jedem Thema eine Auswahl an Bildern. Den Anfang machen Fotos aus dem Privatarchiv des Bergklubs Alpina Luzern.

Die Faszination für die Gipfel der Alpen und die Schweizer Bergwelt erlebte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ihren Durchbruch. Beliebte Gipfel waren auch der Pilatus und die Rigi, auf der bereits 1816 ein Berggasthaus eröffnet wurde. Der 1863 gegründete Schweizer Alpen-Club (SAC) förderte den sportlichen Elan und erschloss den Alpenraum wissenschaftlich. Wege wurden gebaut, Landkarten gezeichnet.

In diesem Geist entstand in der Stadt Luzern der Verein «Alpina Luzern». Elf Städter um den Prokuristen Traugott Berger legten die Vereinsziele «Förderung der Gebirgskunde und die Pflege der Freundschaft» 1891 in den ersten Statuten fest. Aufwendige Fotoalben und Berichte, welche die Vereinsmitglieder in den letzten 130 Jahren erstellt haben, dokumentieren die abenteuerlichen Touren und geselligen Vereinsanlässe.


Mit elf Gleichgesinnten gründete Traugott Berger 1890 den Verein «Alpina Luzern» in der Wirtschaft «Zum St. Moritz» an der Pfistergasse.

Vereinsgründer und erster Präsident Traugott Berger.

Vereinsgründer und erster Präsident Traugott Berger.

Bild: Stadtarchiv Luzern (D170/06:01)

Seit 1906 erklärte der Verein jährlich zwei oder höchstens drei Touren für Damen zulässig.

Hoh Faulen im Jahr 1908. Erstmals wurden 1906 Frauen für Bergtouren des Klubs zugelassen.

Hoh Faulen im Jahr 1908. Erstmals wurden 1906 Frauen für Bergtouren des Klubs zugelassen.

Bild: Stadtarchiv Luzern (D170/05:02)

Die Personenbeförderung in Luftseilbahnen begann in der Schweiz ab Anfang des 20. Jahrhunderts.

Ruchstock 1937.

Ruchstock 1937.

Bild: Stadtarchiv Luzern (D170/05:05)

Trotz schwerer Kamera und Stativ blieb Musse für Romantik.

Bergführer und Fotograf Ernst Bachmann, ca. 1950.

Bergführer und Fotograf Ernst Bachmann, ca. 1950.

Bild: Stadtarchiv Luzern (D170/05:07)

Während der beschwerlichen Tour geniessen die Wanderer eine gesellige Pause im Bergrestaurant.

Sassal Masone, 1979.

Sassal Masone, 1979.

Bild: Stadtarchiv Luzern (D170/39:01)

Mehr Bilder zum Bergklub Alpina finden Sie auf der Webseite des Luzerner Stadtarchivs.

Mehr zum Thema
Serie

«Ein Blick zurück»: Alle Bildergalerien unserer historischen Serie

In diesem Dossier finden Sie alle bereits publizierten Bildergalerien der Serie «Ein Blick zurück». Es handelt sich dabei um Archivbilder zu Themen wie Architektur, Wohnen, Sport, Kultur, Verkehr sowie Freizeit. Hier sollen auch längst vergessene oder bis heute praktizierte Bräuche, Berufe und Traditionen einen Platz finden.
Zéline Odermatt