Ein Film für Millionen Amerikaner

Ein amerikanisches Fernsehteam dreht diese Woche einen Werbefilm über unsere Region. Für die Tourismusexperten ist der Streifen eine «grosse Chance».

Drucken
Teilen
Dreh am Dienstag im Museum Rosengart in Luzern: Museumsstifterin Angela Rosengart (links) und NBC-Moderatorin Catie Keogh. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Dreh am Dienstag im Museum Rosengart in Luzern: Museumsstifterin Angela Rosengart (links) und NBC-Moderatorin Catie Keogh. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Eine Reisesendung über die Tourismusregion Luzern-Vierwaldstättersee: Dies ist das Ziel eines Kamerateams des amerikanischen Fernsehsenders NBC, das diese Woche in Luzern dreht. Die Moderatorin Catie Keogh, in den Staaten ein Star, berichtet über die Menschen, die Berge und die Kultur in der Zentralschweiz. Der Beitrag wird rund 60 Minuten lang sein und soll in den USA ein Millionenpublikum erreichen. Der Sendetermin ist noch unklar.

Finanziert wird das Projekt von Luzern Tourismus und Schweiz Tourismus. Die Gesamtkosten betragen gemäss Marcel Perren, Direktor von Luzern Tourismus, zwischen 30 000 und 40 000 Franken, wovon Luzern Tourismus rund zwei Drittel trägt. Das sei gut investiertes Geld. Denn: «Der Werbeeffekt ist um ein Zigfaches höher.»

Alexander von Däniken

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung und als Abonnent kostenlos im E-Paper.