Ein neuer Chefarzt und ein neuer Co-Chefarzt am Luzerner Kantonsspital

Der Spitalrat des Luzerner Kantonsspital (Luks) hat Co-Chefarzt Andreas Scheiwiller per 1. September zum Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Luks gewählt. Bereits seit 1. Juli ist Laurent Bohnert neuer Co-Chefarzt Orthopädie am Luks Sursee.

Drucken
Teilen
Andreas Scheiwiller.

Andreas Scheiwiller.

Bild: PD

(zim) Andreas Scheiwiller leitet seit dem 1. September die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Luzerner Kantonsspital (Luks). Der 56-Jährige arbeitet dort seit 2004 – erst als Leitender Arzt, seit 2012 als Co-Chefarzt, wie das Luks am Donnerstag mitteilte. Seine chirurgische Ausbildung absolvierte Scheiwiller am Stadtspital Waid (ZH), am Kantonsspital Obwalden und an der Universität Genf. Scheiwillers Spezialgebiete liegen in der komplexen laparoskopischen Chirurgie, der Roboterchirurgie und der Bariatrie (Behandlung von Übergewicht). Der bisherige Chefarzt Jürg Metzger (57) wird sich künftig vermehrt auf seine Aufgaben als Departementsleiter Chirurgie und Mitglied der Geschäftsleitung des Luks konzentrieren.

Laurent Bohnert.

Laurent Bohnert.

Bild: PD

Laurent Bohnert, seit 2015 Leitender Arzt der Orthopädie am Luks Sursee, wurde laut Mitteilung per 1. Juli zum Co-Chefarzt ernannt. Nach seinem Medizinstudium an der Freien Universität Brüssel (ULB, Belgien) hat der 43-Jährige seine orthopädische Weiterbildung an verschiedenen Spitälern absolviert, darunter an der Uniklinik Balgrist, am Kantonsspital Fribourg und am Bürgerspital Solothurn. 2012 erlangte er den Facharzttitel Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates.

Mehr zum Thema