Eine Verletzte bei Auffahrkollision dreier Autos in Eschenbach

Zwischen Buchrain und Inwil hat sich am Donnerstagabend eine Auffahrkollision zwischen drei Autos ereignet. Eine Lenkerin wurde verletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Die drei am Unfall beteiligten Autos.

Die drei am Unfall beteiligten Autos.

Bild: Luzerner Polizei, Eschenbach, 23. Januar 2020

(zim) Am Donnerstag kurz vor 18 Uhr geriet der Verkehr auf der Hauptstrasse in Eschenbach zwischen Inwil und Buchrain aufgrund der Lichtsignalanlage der Oberhofenkreuzung ins Stocken. Die zum Stillstand gekommenen Fahrzeuge wurden durch einen Autolenker zu spät wahrgenommen, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte.

Trotz eingeleiteter Vollbremsung prallte der Mann mit seinem Auto gegen das Heck eines stehenden Autos. Dieses drehte sich um rund 180 Grad und prallte gegen das Heck des Vorderfahrzeugs.

An diesem Unfallauto entstand Totalschaden.

An diesem Unfallauto entstand Totalschaden.

Bild: Luzerner Polizei, Eschenbach, 23. Januar 2020

Beim Unfall wurde eine Autofahrerin verletzt. Sie wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren. Beim Unfall entstand gemäss Polizeiangaben ein Sachschaden von etwa 33'000 Franken.

Die Hauptstrasse musste während rund eineinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt werden. Durch die Feuerwehr Oberseetal wurde der Verkehr örtlich umgeleitet. Die Strasse konnte kurz vor 19.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.