Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Einbrechen für den Nervenkitzel und Bargeld: Sechs Jugendliche im Kanton Luzern festgenommen

Die Luzerner Polizei hat sechs Jugendliche festgenommen, die im Kanton Luzern zwei Einbruchdiebstähle verübt haben. Sie verursachten einen Sachschaden von mehreren tausend Franken.

(pd/spe) Sechs Jugendliche sollen in wechselnder Zusammensetzung in den Jugendraum in Menznau und in einen Raum der Jugendkommission Grosswangen eingebrochen sein. Dabei hätten sie es insbesondere auf Bargeld abgesehen gehabt, meldete die Staatsanwaltschaft Luzern am Mittwoch. Anfang März hat die Luzerner Polizei die Übeltäter festgenommen. Einer der mutmasslichen Täter gab gemäss Staatsanwaltschaft zu Protokoll: «Wir suchten den Nervenkitzel.»

Die fünf Knaben und ein Mädchen sind zwischen 14 und 16 Jahre alt. Drei Jugendliche stammen aus der Schweiz, die anderen aus Afghanistan, Deutschland und Iran. Die Untersuchung führt die Jugendanwaltschaft Luzern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.