Dagmersellen: Einsprachen gegen Deponie-Projekt

Der Widerstand gegen die geplante Erweiterung der Deponie im Buchser Hächlerenfeld ist gross: Im Rahmen der öffentlichen Auflage sind 14 Einsprachen und 14 Stellungnahmen eingegangen.

Evelyne Fischer
Drucken
Teilen

Die Firma Gasser AG will ihre Deponie im Hächlerenfeld vergrössern. Für die Erweiterung sollen 10,1 Hektaren Land umgezont, 5,7 Hektaren durch Höherschüttung der jetzigen Deponie gewonnen werden. Entsorgt werden im Dagmerseller Ortsteil Buchs mineralische Bauabfälle – unrezyklierbares Material wie Bauschutt, Ziegel oder Keramik. Gegen dieses Vorhaben hat die Interessengemeinschaft «Stop Deponie Buchs» Widerstand angekündigt (Ausgabe vom 6. Juni).

Bis zum 20. Juni lag die nötige Änderung des Zonenplans und des Bau- und Zonenreglements öffentlich auf. Bis gestern gingen 14 Einsprachen und 14 Stellungnahmen zum Mitwirkungsverfahren ein, wie Gemeindeschreiber Kurt Steiger auf Anfrage sagt. Die Dokumente würden nun gesichtet, danach folgen die Einspracheverhandlungen. Das letzte Wort hat die Gemeindeversammlung voraussichtlich am 12. Dezember.