Einwohnerrat streicht Horwer Budget zusammen

Der Horwer Gemeinderat wollte im Budget 2012 einen Teil des Buchgewinns für die Deckung des Defizits verwenden. Nach Ansicht des Einwohnerrates sollen aber die ganzen 5 Millionen Franken für den Südbahnhof und das Oberstufenschulhaus zurückgestellt werden.

Drucken
Teilen
Das Gemeindehaus Horw. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Das Gemeindehaus Horw. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Der Horwer Gemeinderat präsentierte Ende Oktober ein Budget mit einem geringen Minus von rund 122'000 Franken. Zur Deckung des Defizits waren darin rund 2 Millionen Franken aus Buchgewinnen enthalten. In der Sitzung des Einwohnerrates vom Donnerstag wurde aber beschlossen, den ganzen Buchgewinn von 5 Millionen Franken für den Südbahnhof und das Oberstufenschulhaus (je 2,5 Millionen) zurückzustellen.

Schon die Geschäftsprüfungskommission war nicht einverstanden damit, einen Teil der Buchgewinne zur Deckung des Defizits zu verwenden. Durch die Rückstellung des gesamten Betrags erhöhte sich das Defizit der Gemeinde aber auf 2,1 Millionen Franken. Durch verschiedene Sparmassnahmen im Bereich Seewasserfassung, Vereine, Radwegkonzept, Abfalleimer bei Bushaltestellen, Personenunterstände, Fahrradständer und Honorare für Raumplanung konnte das Defizit aber noch auf 1,777 Millionen gedrückt werden.

pd/bep