Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kolumne

Einzelmaske: Wie man unfreiwillig zum Fasnächtler wird

Auch wer mit der Fasnacht nicht viel anfangen kann, landet mitunter an einschlägigen Anlässen. Das musste der Autor dieser Einzelmaske-Kolumne feststellen.
Stephanie Dähler
Stephanie Dähler

Stephanie Dähler

Das darf man in diesen Tagen eigentlich öffentlich gar nicht aussprechen – doch ich habe es nicht so mit der Fasnacht. Das Guuggenmusig-hören und Sich-durch-enge-Altstadt-Gassen-quetschen überlasse ich gerne anderen. Auch mit Basteln und Verkleiden habe ich nichts am Hut – für das untenstehende Foto durfte ich netterweise Utensilien eines Mitglieds dieser sagenumwobenen neuen «Lozärner Frauezomft» ausleihen.

Natürlich kann man der Fasnacht aus dem Weg gehen – doch für mich ist das nicht mehr möglich. Denn meine Tochter hat – obwohl sie daheim keine entsprechenden Vorbilder hat – schon richtig den Narren gefressen an der närrischen Zeit. Bereits seit Wochen freut sie sich darauf. Im Kindergarten hatte sie an einem Hexenkostüm gearbeitet. Dann gab es am Freitag vor den Ferien einen kleinen Kindergarten-Fasnachtsumzug. Okay, das war schon noch herzig. Mit ihr die Tagwache zu besuchen, konnte ich zum Glück an meine Frau delegieren. Doch an diesem Wochenende werde ich nicht mehr darum herumkommen, meine Tochter an die Fasnacht zu begleiten.

Fleissige Leser unserer Zeitung erinnern sich vielleicht an meine Erfahrungen mit der Määs. Trotz Höhenangst musste ich meine Tochter auf die schnellen Bahnen begleiten. Meine Phobie hat sich seither tatsächlich etwas abgeschwächt. Vielleicht ergeht es mir mit der Fasnacht ja ähnlich. Wenn die Augen meiner Tochter leuchten, kann ich nun wirklich nichts dagegen haben. Nur eine Verkleidung, die bräuchte ich noch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.