Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Einzigartige Frauen im Theater der Fachmittelschulen Luzern

Vier Schülerinnen thematisieren im Stück «Rebel Girls around the World» das Leben berühmter Frauen – und überzeugen mit selbstbewusstem Spiel.
Yvonne Imbach
Schülerinnen der Fachmittelschulen tauchen in das Leben berühmter Frauen ein. (Bild: Yvonne Imbach, Luzern, 11. Mai 2019)

Schülerinnen der Fachmittelschulen tauchen in das Leben berühmter Frauen ein. (Bild: Yvonne Imbach, Luzern, 11. Mai 2019)

Das Freifach Theater der Fachmittelschulen Luzern wurde in diesem Semester zwar nur von vier Schülerinnen besucht. Dafür ist das Stück, der Spielort und der Facettenreichtum der Rollen umso beeindruckender. «Rebel Girls around the World» baut auf dem fast gleichnamigen Buch auf, in dem rund 200 Frauen porträtiert werden. Sie alle haben in den vergangenen Jahrhunderten in ihrem Leben bewiesen, dass sie mutig, rebellisch und einzigartig waren oder noch sind.

Das Publikum wird in der Aula versammelt, steigt dann aber für einmal in den Estrich des ehrwürdigen Schulhauses am Hirschengraben hinauf. Der Dachstock bietet mit seinen Balken, schrägen Fenstern und knorrigen Böden eine Kulisse wie aus dem Drehbuch. Auch vier Schülerinnen finden den Weg unters Dach und stöbern neugierig in den Hinterlassenschaften. Eine Schneiderbüste, eine Staffelei, eine Giraffe und alte Bücher fristen da ihr vergessenes Dasein.

Hier beginnt das Stück. Die Schülerinnen erwecken diese und andere Gegenstände zum Leben, in dem sie in die Biografien der einstigen Besitzerinnen eintauchen. Coco Chanel, Sophie Scholl, Madonna, Michelle Obama, Frida Kahlo oder Emilie Lieberherr etwa sprechen zum Teil in Ich-Form zum Zuschauer. Von anderen wird ihr Leben in Rückblicken beleuchtet. Gemeinsamer Nenner aller 18 Frauen ist ihr mutiges, rebellisches Wirken in mitunter dramatischen und ungerechten Zeiten.

Die Spielerinnen Dolia Imdorf, Farimata Mopbou, Anouk Davi und Sophia Christen sind erst 15 und 16 Jahre alt. Was Regisseurin Nicole Davi mit ihnen an Texten und szenischer Arbeit entwickelt hat, berührt und packt. Denn die vier jungen Frauen stehen als selbstbewusste, sehr individuelle Charaktere auf der Bühne und beweisen viel Können. Auch sie sind einfach einzigartig.

Aufführungen: 16. und 17. Mai, 19.30 Uhr. Fach- und Wirtschaftsmittelschulzentrum, Hirschengraben 10, Luzern. Treffpunkt Aula.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.