Der Präsident der JCVP Kanton Luzern tritt zurück

Elias Meier tritt nach drei Jahren als Präsident der JCVP Kanton Luzern zurück. Sein Nachfolger wird an der Generalversammlung am 6. November gewählt.

Merken
Drucken
Teilen
Elias Meier.

Elias Meier.

Bild: PD

(pjm) Der 29-jährige Elias Meier tritt als Präsident der JCVP Kanton Luzern zurück, das berichtet die Partei in einer Medienmitteilung. Meier war der JCVP 2011 beigetreten und gründete während den Kantonsratswahlen im Jahr 2015 die JVP Wahlkreis Sursee neu. Zwei Jahre später nahm er sich einer weiteren Herausforderung an und wurde im November 2017 Präsident der JCVP Kanton Luzern.

In seiner Zeit als Präsident konnte die JCVP Luzern so manchen Erfolg verbuchen. So stellte die Partei 2019 bei den kantonalen als auch bei den nationalen Wahlen den Kandidierenden mit den meisten Stimmen aller Jungparteien. Seit den Nationalratswahlen darf sich die JCVP auch die wählerstärkste Jugendorganisation im Kanton Luzern nennen.

Noch ein Jahr als Vorstandsmitglied tätig

Um seinen familiären und beruflichen Verpflichtungen, aber auch seinem Amt als Bildungsvorsteher von Oberkirch nachzukommen, tritt Meier nun zurück.

«Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist.»

, äussert dieser. Um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen, wird er noch mindestens ein Jahr als Vorstandsmitglied tätig sein. Ein neuer Präsident soll indes an der Generalversammlung der JCVP Kanton Luzern am 6. November 2020 gewählt werden.