EMMEN: Bundesrat gegen A2-Vollanschluss

Auf der Autobahn A2 bei Emmen Nord soll die Ausfahrt aus Norden und die Einfahrt nach Norden weiterhin geschlossen bleiben. Der Bundesrat lehnt eine Motion für eine vollumfängliche Wiedereröffnung des Anschlusses ab.

Drucken
Teilen
Nach dem Willen des Bundesrates soll der Autobahnanschluss Emmen Nord Richtung Norden weiterhin geschlossen bleiben. (Bild: René Meier / Luzernerzeitung.ch)

Nach dem Willen des Bundesrates soll der Autobahnanschluss Emmen Nord Richtung Norden weiterhin geschlossen bleiben. (Bild: René Meier / Luzernerzeitung.ch)

Im November 2012 wurde der Autobahnanschluss Emmen Nord teilweise geschlossen. Grund war die Eröffnung eines neuen Vollanschlusses weiter nördlich bei Rothenburg. Mit der Teilschliessung sollte die Sicherheit erhöht, der Verkehrsfluss verbessert und der öffentliche Verkehr auf den Strassen in der Region beschleunigt werden.

Der Emmer Nationalrat Felix Müri (SVP) verlangt in einer Motion, dass die Sperrung der Ein- und Ausfahrt nach und von Norden wieder aufgehoben wird. Er macht unter anderem Mehrverkehr auf Quartier- und Nebenstrassen nach der Teilschliessung geltend. Müris Absicht wird von mehreren Vorstössen aus der Region gestützt.

Der Bundesrat hingegen will davon nichts wissen. Der Vollanschluss soll wie geplant in einen Halbanschluss umgebaut werden, wie er in seiner am Donnerstag publizierten Antwort schreibt.

Vollanschluss wäre «kontraproduktiv»

Der Bundesrat sieht keinen Anlass, den Anschluss zu überdenken. Aus heutiger Sicht sei die Wiederherstellung des Vollanschlusses Emmen Nord für die Nationalstrasse kontraproduktiv und bezüglich Umweltverträglichkeit fraglich. Nach Meinung des Bundesrats hat die Teilschliessung mehrheitlich die erhoffte Wirkung gebracht.

Die geschlossene Einfahrt in Richtung Norden entspreche baulich nicht mehr den Normen und berge ein erhöhtes Unfallrisiko, schreibt der Bundesrat. Für eine Wiedereröffnung seien Investitionen wie zusätzliche Fahrstreifen und eine längere Rampe nötig, die heute nicht zu rechtfertigen seien.

Der teilweise geschlossene Autobahnanschluss soll in zwei Jahren definitiv umgestaltet werden. Dabei wird eine Brücke instandgesetzt und ein Werkanschluss von und nach Norden erstellt. Die Arbeiten erfolgen aus Rücksicht auf die Grossbaustelle am Seetalplatz erst 2016.

sda

Die Situation rund um den A2-Anschluss Emmen Nord.

Die Situation rund um den A2-Anschluss Emmen Nord.