EMMEN: Das Betagtenzentrum Emmen ist nun eine AG

Am Freitag ist die Betagtenzentren Emmen AG gegründet worden. Ausserdem wurden fünf Verwaltungsräte in ihr Amt gewählt.

Drucken
Teilen
(Von links): Damian Henzi, Urs Dickerhof, Rolf Born (VR-Präsident), Felix Weber, Albert Urban Hug. (Bild pd)

(Von links): Damian Henzi, Urs Dickerhof, Rolf Born (VR-Präsident), Felix Weber, Albert Urban Hug. (Bild pd)

Der neue Verwaltungsrat wird ab 1. Januar 2010 gleichzeitig mit der Gesellschaft Betagtenzentrum Emmen AG (BZE AG) seine Tätigkeiten aufnehmen, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde Emmen. Nebst den beiden Gemeinderäten Rolf Born und Urs Dickerhof heissen die neuen Gesichter im Verwaltungsrat Damian Henzi, Albert Urban Hug und Felix Weber.

Drei externe Fachpersonen
Die drei externen Fachpersonen sollen in erster Linie die Kernkompetenz Pflege und Betreuung sowie Erfahrungen aus den Bereichen Unternehmensführung und Finanzen in das Führungsgremium einbringen.

Damian Henzi ist CEO der Hochdorf Gruppe und stark vernetzt in der Wirtschaft des Kantons Luzern. Albert Urban Hug war 13 Jahre lang Leiter des Bereiches Pflegedienst im Betagtenzentrum Herdschwand. Er ist Präsident der Alterskommission. Felix Weber ist Mitglied der Geschäftsleitung der Suva.

Sanierungsentscheid fällt wohl im Frühling
Einen ersten Entscheid soll der Verwaltungsrat laut Mitteilung zur Frage Sanierung oder Neubau des Betagtenzentrums Herdschwand fällen. Der Entscheid wird im Frühling 2010 erwartet.

Die Ziele der Aktiengesellschaft wurden in der Vorlage zur Volksabstimmung am 17. Mai definiert. Die heutige Qualität der Pflege und Betreuung soll in einem neu sanierten oder neu gebauten Betagtenzentrum Herdschwand beibehalten werden. Alleinaktionärin der AG ist die Gemeinde Emmen.

ana