EMMEN: Dinosaurier erobern Emmen

60 Urzeitgiganten machen aus dem Mooshüsliwald einen Jurassic Park. Die Ausstellung ist eine Zentralschweizer Premiere. Erwartet werden 20 000 Besucher.

Yves Portmann
Merken
Drucken
Teilen
So wie hier an der Dino-Ausstellung im österreichischen St. Gilgen wird es auch bald im Mooshüsliwald aussehen. (Bild: pd)

So wie hier an der Dino-Ausstellung im österreichischen St. Gilgen wird es auch bald im Mooshüsliwald aussehen. (Bild: pd)

Rasiermesserscharfe Zähne, Furcht erregende Köpfe und meterlange Hälse: So kennen wir Dinosaurier aus dem Fernsehen. Ab dem 9. Mai können 60 lebensgrosse Urzeitmodelle aus nächster Nähe für zwei Monate im Mooshüsliwald in Emmen besichtigt werden. «So etwas hat es in der Zentralschweiz noch nie gegeben», sagt André Gassmann, Marketingverantwortlicher der Gemeinde Emmen. Gassmann freut sich: «Das ist eine einmalige Sache für Emmen und schafft für die Bevölkerung eine reizvolle Ausflugsmöglichkeit.» Neben dem Mooshüsliwald gehört auch die Wiese zwischen dem Restaurant Rossmoos und dem Wald zum Gelände der Ausstellung.

16 Bilder

Riesendino mit 30 Metern Länge

Anton Walzer von Wonderworld Entertainment präsentiert die Urzeitviecher aus einer Polyester-Harz-Mischung an diversen Orten in Europa. «Die Modelle sind nach wissenschaftlichen Erkenntnissen gebaut», sagt Walzer. Der Fleisch fressende Tyrannosaurus Rex sei bei den Besuchern am beliebtesten. Eindrücklich sei aber auch der Diplodocus mit einer Körperlänge von 30 Metern. Unter den Ausstellungsmodellen sind neben Dinosauriern unter anderem auch ein Mammut und ein Säbelzahntiger zu finden, die nicht zeitgleich mit den Urzeitgiganten gelebt haben.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.