EMMEN: Emmen-Nord wird zum Halbanschluss

Was die Luzerner Gemeinde Emmen gefordert hat, wird nun Realität. Der Vollanschluss Rothenburg wird gebaut.

Drucken
Teilen
Der Anschluss Emmen-Nord. (Bild pd)

Der Anschluss Emmen-Nord. (Bild pd)

Mit dem Bau soll der Autobahnanschluss Emmen-Nord entlastet werden, wie die Gemeinde in einer Mitteilung schreibt. Der Gemeinderat verlange deshalb, dass das Projekt «unverzüglich» realisiert wird. Die Bauarbeiten sollen im Frühling 2010 beginnen und Mitte 2013 enden.

Ab diesem Zeitpunkt wird der Anschluss Emmen-Nord zum Halbanschluss. Die Ein- und Ausfahrten von und nach Richtung Basel/Bern werden für den privaten Verkehr geschlossen. Die Verkehrsbeziehungen in diese Richtung werden über die Lohrenkreuzung und den neuen Anschluss Rothenburg geführt.

Der Entscheid für den Bau wurde vom Bundesverwaltungsgericht gefällt. Damit wurde der Beschluss des UVEK (Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation), einen Vollanschluss Rothenburg zu bauen, rechtsgültig.

sab