EMMEN: Emmen verkauft die Wasserwendi

Die Gemeinde Emmen verkauft ihr Ferienhaus Wasserwendi im bernischen Hasliberg. Der Verkaufspreis beträgt 1,1 Millionen Franken. Für eine Sanierung hätte Emmen drei bis fünf Millionen Franken investieren müssen.

Drucken
Teilen
Das Ferien- und Lagerhaus Wasserwendi in Hasliberg ist verkauft. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Das Ferien- und Lagerhaus Wasserwendi in Hasliberg ist verkauft. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Der Verkauf drängte sich auf, weil die angespannte Finanzlage Emmens die notwendigen Investitionen nicht erlaubte, heisst es in einer Medienmitteilung vom Dienstag. Auch gehöre die Führung eines Hotelbetriebes nicht zu den Kernaufgabe einer Gemeinde. Zudem sei die Nachfage der Schule nach der Wasserwendi seit Jahren tief.

Beim Verkaufspreis von 1,1 Millionen Franken handle es sich um einen Marktpreis, heisst es weiter. Man habe abgeklärt, wieviel jemand zu investierten bereit sei, wenn zum Kaufpreis noch drei bis fünf Millionen Franken für die Sanierung hinzukomme. Käuferin ist die neugegründete Wasserwendi Swiss Resort AG mit Sitz in Hasliberg.

Emmen hatte das Kurhaus Wasserwendi 1952 gekauft und es 20 Jahre für Sport- und Ferienlager der Schulen verwendet. 1972 erstellte man einen Neubau. Weil der Unterhalt teuer war, überlegte man sich schon 1980 einen Verkauf. Zehn Jahre später verkaufte man stattdessen eine Teil des Landes an die Reka.

sda