EMMEN: Feldbreite: Ein grosser Park in der Mitte

Zentrum der Überbauung Feldbreite wird ein Park, so gross wie ein Fussballfeld. Nebst kleinem See ist dort gar eine Arena angedacht.

Drucken
Teilen
Die Baukörper sind nur eine mögliche Anordnung der Gebäude. Details der Begrünung und des Wegnetzes sind nicht eingezeichnet. (Grafik Oliver Marx/Neue LZ)

Die Baukörper sind nur eine mögliche Anordnung der Gebäude. Details der Begrünung und des Wegnetzes sind nicht eingezeichnet. (Grafik Oliver Marx/Neue LZ)

Eines der grössten Wohnbauprojekte im Kanton Luzern nimmt Formen an. Nun steht fest, dass die Überbauung Feldbreite in Emmen mit 600 bis 800 Wohnungen eine grüne Angelegenheit wird. «Cadrage» heisst das als Sieger aus einem Wettbewerb hervorgegangene Freiraumkonzept der Landschaftsarchitekten Müller Illien.

Die zwölf Baufelder sollen grosszügige, begrünte Innenhöfe mit Fussgängerwegen erhalten. Herzstück ist der Feldbreite-Platz in der Mitte der Überbauung, fast so gross wie ein Fussballfeld. Vorstellbar seien dort Wasserelemente und Sitzflächen. Auch eine kleine Arena – etwa für Theaterstücke – ist angedacht.

Bis im Sommer soll das Freiraumkonzept von der Gemeinde genehmigt sein. Baubeginn für ein erstes Projekt ist frühstens Mitte nächsten Jahres. ie gesamte Überbauung wird um die 500 Millionen Franken kosten und bis in etwa 15 Jahren realisiert werden.

Luca Wolf

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.