Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EMMEN: Flugshow wird 400 000 Besucher anlocken

Die Luftwaffe wird nächstes Jahr 100 Jahre alt. Anlässlich des Jubiläums findet in Payerne eine Flugshow statt. Emmen spielt dabei auch eine Rolle.
Roger Rüegger/Neue Lz
Auch wenn gestern in Emmen kein offizieller Publikumsanlass stattfand: Die Flugfans standen zahlreich am Pistenrand und beobachteten Patrouille Suisse (im Bild), PC-7-Team und Armeehelikopter. (Bild: Boris Bürgisser)

Auch wenn gestern in Emmen kein offizieller Publikumsanlass stattfand: Die Flugfans standen zahlreich am Pistenrand und beobachteten Patrouille Suisse (im Bild), PC-7-Team und Armeehelikopter. (Bild: Boris Bürgisser)

Am Himmel über Emmen haben am Freitag die Kunstflugstaffeln der Patrouille Suisse, das PC-7 Team sowie Armeehelikopter des Typs Super Puma ein Programm vorgeführt. Die Flugshows fanden anlässlich einer Medienorientierung zum 100-Jahr-Jubiläum der Schweizerischen Militärluftfahrt statt. Die Luftwaffe feiert ihr Jubiläum mit der «Air 14» in Payerne. An den Wochenenden vom 30./31. August und 6./7. September 2014 werden sich Kunstflugstaffeln und Militärflugzeuge präsentieren. Erwartet werden bis zu 100 000 Besucher pro Tag.

Die Patrouille Suisse aufgereiht auf dem Flugplatz Emmen. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)
Captain Lachat, bereit zum Abflug. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)
Super Puma der Schweizer Armee. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)
PC-7 Pilatus Team Suisse (Bild: Keystone)
Ein Flugzeug der Patrouille Suisse. (Bild: Keystone)
Commander Daniel Hoesli... (Bild: Keystone)
... gibt Anweisungen an die Patrouille Suisse. (Bild: Keystone)
Im Anflug: Patrouille Suisse. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)
Das Patrouille Suisse Team 2013 mit Commander Daniel Hoesli, Simon Billeter, Rodolfo Freiburghaus, Gunnar Jansen, Gael Lachat, Michael Meister, Reto Amstutz und Speaker Mario Winiger (von links). (Bild: Keystone)
Die Patrouille Suisse zeigt ihr Showprogramm. (Bild: Keystone)
Patrouille Suisse (Bild: Keystone)
PC7-Team beim Trainingsflug am Freitag. (Bild: Keystone)
Super Puma. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Patrouille Suisse (Bild: Keystone)
Die Chefin von Schweiz Tourismus, Daniela Baer, mit einem Plakat der Flugveranstaltung Air14. Im Sommer 2014 wird das 100 Jahr Jubiläum der Schweizer Luftwaffe gefeiert. (Bild: Keystone)
Commander Daniel Hösli von der Patrouille Suisse am Freitag anlässlich der Vorführung. (Bild: Keystone)
Ein Flugzeug der Patrouille Suisse steht in einer Halle auf dem Flugplatz Emmen. (Bild: Keystone)
Showprogramm am 25. April in Emmen. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)
27 Bilder

Patrouille Suisse, PC7 und Super Puma in Emmen

Emmen als zweiter Flugplatz

Der Flugplatz Emmen wird ebenfalls in die Festlichkeiten eingebunden. Laut Oberst Ian Logan, Direktor der «Air 14», wird Emmen einigen Flugstaffeln als Flugplatz neben Payerne zur Verfügung stehen. Es werden auch ausländische Flugstaffeln eingeladen. Wie viele zusätzliche Flugbewegungen es in diesem Zusammenhang in Emmen geben wird, stehe noch nicht fest.

Oberst Logan rechnet mit Kosten von 10 Millionen Franken für die beiden Flugshow-Wochenenden. «Den Anlass können wir nur dank 11 Partnern Durchführung.» Er betont, dass kein Franken vom Bund einfliessen wird.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung und als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.