EMMEN: Grünes Licht für Töffrennen auf dem Flugplatz

Das Supermoto-Rennen auf dem Emmer Militärflugplatz wird Tatsache. Beim Schutzverband pocht man derweil auf der Einmaligkeit des Anlasses.

Merken
Drucken
Teilen
Hier auf dem Militärflugplatz in Emmen soll es Töffrennen geben. (Archivbild Pius Amrein/Neue LZ)

Hier auf dem Militärflugplatz in Emmen soll es Töffrennen geben. (Archivbild Pius Amrein/Neue LZ)

Dem Supermoto-Rennen im nächsten Sommer steht nichts mehr im Wege. Der Gemeinderat hat am Mittwoch seine Zustimmung bestätigt. Da das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport am 18. Oktober grünes Licht für das dreitägige Rennen (voraussichtlich 22. bis 24. Juli) gegeben hat, steht der Durchführung nun nichts mehr im Wege.

Jetzt geht es für die Organisatoren an die Detailplanung. Dort wird sich die Gemeinde dann wieder einklinken: «Sobald die Organisatoren das Konzept erarbeitet haben, werden wir dieses anschauen», sagt Thomas Willi. Neben Verkehrsfragen, die es zu lösen gäbe, müsse auch ein ausgeklügeltes Abfall- und Parkplatzkonzept her. Bei solchen und ähnlichen Fragen wolle der Gemeinderat mitreden, hält Willi fest. Wenig Freude hat Luzius Hafen, Co-Präsident des «Schutzverbandes der Bevölkerung um den Flugplatz Emmen». Er sagt: «Das muss eine einmalige Sache bleiben!»

Noémie Schafroth

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung.