EMMEN: IT-Grosshändler Also mit Umsatzplus

Der IT-Grosshändler Also hat in den ersten neun Monaten 2013 den Umsatz gesteigert. Die Einnahmen lagen mit 4,57 Mrd. Euro 4,9 Prozent über dem Vorjahresquartal.

Drucken
Teilen
Also-Actebis konnte einen deutlichen Gewinn verzeichnen. (Bild: PD)

Also-Actebis konnte einen deutlichen Gewinn verzeichnen. (Bild: PD)

Der operative Gewinn (EBIT) belief sich auf 49,3 Mio. Euro, was einem Rückgang um 1 Prozent entspricht. Der Reingewinn stieg hingegen um 6,2 Prozent auf 25,7 Mio. Euro.

Der Konzern führt die Verbesserung unter anderem auf die bei seiner finnischen Tochter eingeleiteten Massnahmen zurück, wie er am Montag mitteilte. Die 2008 von Also übernommene Firma hatte in der Vergangenheit mit operativen Schwierigkeiten zu kämpfen.

Besonders gut liefen die Geschäfte in den ersten neun Monaten im Kernmarkt Zentraleuropa, wo der Umsatz um 9,1 Prozent auf 3,56 Mrd. Euro zulegte. Demgegenüber musste der Konzern im Segment Nord-/Osteuropa einen Rückgang um 6,7 Prozent auf 1,12 Mrd. Euro hinnehmen und rutschte operativ in die Verlustzone. Als Grund nannte er den hohen Anteil des Detailhandels.

Für das Gesamtjahr strebt Also einen Konzerngewinn von 40 Mio. bis 46 Mio. Euro an. Das Unternehmen geht weiterhin davon aus, dieses Ziel zu erreichen, wie es im Communiqué heisst.

Also, einst Tochtergesellschaft des Lift- und Rolltreppenherstellers Schindler, hatte 2011 mit der deutschen Actebis fusioniert.

sda