EMMEN: Leiterin Soziales ist schon wieder weg

Die neue Leiterin des Emmer Sozialdepartements hat bereits wieder demissioniert. Grund ist offenbar zu wenig Personal für geplante Neuerungen.

Drucken
Teilen
Die Neuausrichtung des Sozialdepartements Emmen muss warten. (Bild: Archiv Eveline Beerkicher / Neue LZ)

Die Neuausrichtung des Sozialdepartements Emmen muss warten. (Bild: Archiv Eveline Beerkicher / Neue LZ)

Jacqueline Chopard gibt die Leitung des Sozialdepartements auf eigenen Wunsch bereits wieder ab. Sie hat die Aufgabe erst am vergangenen 1. April angetreten. Die Grund der Demission liegt gemäss einer Mitteilung der Gemeinde Emmen in «unterschiedlichen sozial- und personalpolitischen Auffassungen».

Die Departementsleiterin sollte gemäss damaligen Informationen die Ausrichtung des Sozialdepartements ändern. Dieses sollte vom Sozialamt zum Sozialdienst erweitert werden. Jacqueline Chopard sei zum Schluss gekommen, dass mit den beschränkten personellen Ressourcen die geplante Neuausrichtung nicht realisiert werden könne, teilt die Gemeinde weiter mit.

pd/cv