EMMEN: Mehr Fluglärm während vier Wochen

Ab Montag wird der Flugplatz Emmen für die nächsten vier Wochen der Haupteinsatz-Flugplatz der Schweizer Luftwaffe für Luftpolizeieinsätze sein. Die Luftwaffe kündigt entsprechend mehr Lärm an und bittet um Verständnis.

Drucken
Teilen
Ein Kampfjet des Typs F/A-18 beim Start in Emmen. (Bild: Keystone)

Ein Kampfjet des Typs F/A-18 beim Start in Emmen. (Bild: Keystone)

Wie die Luftwaffe in einer Medienmitteilung schreibt, werde nach rund fünf Wochen Flugruhe der Flugplatz Emmen wie angekündigt mehr beansprucht: er diene als Haupteinsatz-Flugplatz der Schweizer Luftwaffe für Luftpolizeieinsätze mit F/A-18-Kampfjets. In den vier Wochen vom 5. bis 30. August 2013 werde es daher zu vermehrten Starts und Landungen mit entsprechender Lärmentwicklung während den normalen Flugbetriebszeiten kommen.

Die Luftwaffe schreibt weiter, dass die Flugplätze Meiringen und Payerne in dieser Zeit geschlossen seien und Sion als Ausweichflugplatz wirke. Für den Fluglärm bittet man die Bevölkerung um Verständnis.

pd/kst