Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Emmen muss künftig mit Nachtflügen von Kampfjets rechnen

Wenn der Militärflugplatz Payerne gesperrt ist, wird die Schweizer Luftpolizei für nächtliche Einsätze ab Emmen starten. Viele solche Flüge sind zwar nicht zu erwarten. Gegen allfällige künftige Trainingsflüge in der Nacht kündigt der lokale Schutzverband bereits Widerstand an.
Beatrice Vogel
Eine F/A-18 im Anflug auf den Flugplatz Emmen. Im Sommer könnte es auch zu nächtlichen Einsätzen der Kampfjets kommen. (Bild: Pius Amrein, 4. Juli 2018)

Eine F/A-18 im Anflug auf den Flugplatz Emmen. Im Sommer könnte es auch zu nächtlichen Einsätzen der Kampfjets kommen. (Bild: Pius Amrein, 4. Juli 2018)

Kampfjets der Schweizer Luftpolizei sind seit Anfang Jahr täglich von 6 bis 22 Uhr einsatzbereit. Dafür werden bis zu 100 zusätzliche Trainingsflüge im Dunkeln durchgeführt. Das Ziel ist, zur Sicherung des Schweizer Luftraums bis 2020 eine 24-Stunden-Bereitschaft zu installieren.

Die F/A-18-Jets für den Luftpolizeidienst fliegen in der Regel ab dem Militärflugplatz Payerne. Doch während der dortigen Pistensperre – jeweils vier Wochen im Sommer – wird ab Emmen geflogen. Laut einer Sprecherin der Schweizer Armee kann man noch nicht sagen, wie viele Nachteinsätze es künftig ab Emmen gibt – möglicherweise brauche es gar keine. Nachtflugtrainings würden ab Emmen keine durchgeführt.

In Emmen beobachtet man die Entwicklung mit Argusaugen. «Überrascht sind wir nicht», sagt Luzius Hafen vom Schutzverband der Bevölkerung um den Flugplatz Emmen. Schliesslich sei der geplante 24-Stunden-Betrieb schon länger bekannt. «Wir rechnen höchstens mit vereinzelten Echt-Einsätzen während der vier Sommerwochen», so Hafen. «Trainingsflüge kommen für uns aber nicht in Frage.» Auch wenn diese für Emmen derzeit nicht geplant sind, müsse man bei einem Ausbau der Bereitschaftszeiten langfristig damit rechnen. Hafen: «Gegen Nachttrainingsflüge werden wir uns wehren und die Bevölkerung mobilisieren.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.