EMMEN: Pistensperre auf Militärflugplatz bis Ende Juli

Beim Militärflugplatz Emmen müssen die Systeme überprüft und die Pisten saniert werden. Aus diesem Grund sind die Pisten des Flugplatzes bis 24. Juli gesperrt.

Drucken
Teilen
Noch bis 24. Juli müssen auf dem Militärflugplatz Emmen als Flugzeuge am Boden bleiben. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Noch bis 24. Juli müssen auf dem Militärflugplatz Emmen als Flugzeuge am Boden bleiben. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

In der Zeit vom 22. Juni bis 24. Juli werden auf dem Militärflugplatz Emmen diverse Sanierungen, Reparaturen, Systemüberprüfungen und Anpassungsarbeiten ausgeführt. Diese Arbeiten seien nur ausserhalb der Flugbetriebsphase möglich, heisst es in einer Medienmitteilung des Flugplatzkommandos Emmen vom Dienstag.

Die Pistensperrung kommt nicht zuletzt auch den Schwingern gelegen. Denn die Durchführung des Innerschweizer Schwing- und Älplerfestes vom 5. bis 7. Juli auf dem Flugplatz Emmen ist nur wegen der Pistensperre möglich.

Gemäss Mitteilung muss auch die Evaluation von neuen Unfallpikettsirenen im Zeitraum dieser Pistensperre erfolgen. Am Montag, 1. Juli, werden deshalb zwischen 8 und ca. 12 Uhr um den Militärflugplatz wiederholt akustische Alarme zu hören sein. Es handelt sich dabei gemäss Flugplatzkommando Emmen nur um Tests und nicht um Notfälle.

pd/zim