Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Emmen: Ramona Gut-Rogger als neue Gemeindepräsidentin in stiller Wahl gewählt

Die FDP-Einwohnerrätin Ramona Gut-Rogger wird neues Mitglied der Emmer Exekutive und dort gleichzeitig die Funktion als Gemeindepräsidentin ausüben. Sie war die einzige Kandidatin für den vakanten Gemeinderatssitz sowie das Amt des Gemeindepräsidenten.
Ramona Gut-Rogger. (Bild: PD)

Ramona Gut-Rogger. (Bild: PD)

(fmü) In Emmen hat bis zum Ablauf der Eingabefrist am Montag lediglich die FDP einen Wahlvorschlag eingereicht, wie es in einer Medienmitteilung der Gemeinde heisst. Damit ist die stille Wahl von Ramona Gut-Rogger für den Rest der Legislaturperiode 2016-2020 als Mitglied des Gemeinderates und als Gemeindepräsidentin zustande gekommen.

Der Amtsantritt des neuen Gemeinderatsmitglieds ist noch nicht festgelegt. Die auf den 20. Oktober 2019 angesetzte Urnenwahl für die Neubesetzung des Exekutivgremiums wird abgesagt. Welche Direktion Ramona Gut-Rogger innerhalb des Gremiums übernimmt, ist noch offen.

Gut-Rogger ist Schulleiterin und Sekundarlehrerin im Schulhaus Gersag 2 an der Volkschule Emmen. Seit 2012 politisiert sie für die FDP Emmen im Einwohnerrat und war von 2013 bis Januar 2016 Mitglied der Bildungskommission. Ramona Gut-Rogger lebt zusammen mit ihrem Ehemann und den zwei gemeinsamen Kindern in Emmenbrücke.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.