Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EMMEN: Restaurant Gersag heisst bald «Prélude»

Ab August 2017 ist das Restaurant Gersag Geschichte. Neu wird das Restaurant Prélude die Gäste im neuen Le Théâtre empfangen.
Das Kongresszentrum in Gersag. Hier soll nach dem Umbau das Le Théâtre einziehen. (Bild: PD)

Das Kongresszentrum in Gersag. Hier soll nach dem Umbau das Le Théâtre einziehen. (Bild: PD)

Der Namen stamme vom Catering aus dem bisherigen Haus in Kriens, heisst es von Seiten Le Théâtre, bei den Musical-Stammgästen sei er bereits gut eingeführt. Der Musik-Begriff Prélude bedeutet soviel wie Auftakt, Ouvertüre, Vorspiel. Gemäss Andréas Härry, Co-Geschäftsleiter Le Théâtre, passt der Name hervorragend zum Restaurant: Einerseits sei er mit Musik verbunden, wodurch eine Brücke zum Musicalbetrieb geschlagen werde, ausserdem solle das Essen im Restaurant der Auftakt für einen schönen Abend darstellen.

Der neue Name ändert inhaltlich aber nichts am Gersag-Konzept. Weiterhin werden zu 50 Prozent vegane und zu 50 Prozent traditionelle Gerichte angeboten. Im Herbst wird zudem ein neue Speisekarte spezielle für Theaterbesucher dazukommen.

Vor kurzem ist der Umbau im Zentrum Gersag angelaufen, nachdem am Dienstag der Einwohnerrat Emmen dessen Verpachtung an die Le-Théâtre-Betreiberin Circomusico AG beschlossen hat. Bereits im Herbst spielt Le Théâtre im Gersag: Die Premiere für die Eigenproduktion «95 - Ninety Five» findet am 25. November statt.

bev

Der neue Auftritt des Restaurants. (Bild: pd)

Der neue Auftritt des Restaurants. (Bild: pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.