Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EMMEN: Schweizer Kinder benachteiligt?

Eine Familie kritisiert die Klasseneinteilung in einem Schulhaus. Asylbewerber-Kinder würden gegenüber Schweizer Kindern bevorzugt.
Hugo Bischof
Die Einteilung der Kindergartenklassen in Emmen ist eine Herausforderung. (Bild: Archiv / Keystone)

Die Einteilung der Kindergartenklassen in Emmen ist eine Herausforderung. (Bild: Archiv / Keystone)

Grob gerechnet, sind es vom Wohnort der Familie S.* in Emmen 700 Meter Fussweg zum Schulhaus Hübeli. Dass ihre Tochter, die nun ins Kindergartenalter kommt, in das ein paar hundert Meter weiter entfernte Schulhaus Rüeggisingen eingeteilt wurde, stiess der Familie S. sauer auf. Sie hat sich brieflich beim Rektorat und beim Gemeinderat beschwert. Die Vorwürfe sind happig. «Kinder von Asylanten werden Schweizer Kindern und Gemeindebürgern vorgezogen», heisst es im Schreiben, das unserer Zeitung vorliegt.

Die Familie S. vermutet, dass Schweizer Kinder in andere Schulhäuser eingeteilt werden, um so Platz für allfällige neu dazustossende Asylbewerber-Kinder aus dem nahe gelegenen Asylzentrum Sonnenhof frei zu halten. Diesen Vorwurf weist Gemeinderätin Susanne Truttmann-Hauri zurück. Sie räumt zwar ein: «Eine präzise Prognose und genaue Planung der Klasseneinteilung im Schulkreis Hübeli ist nicht einfach. Es braucht eine erhöhte Flexibilität bei der Klasseneinteilung.» Dies sei aber nicht nur wegen des Asylzentrums so, sondern ebenso eine Folge der «regen Bautätigkeit und der häufigen Zu- und Wegzüge in diesem Quartier».

Im Falle der Familie S. sei der Schulweg «zwar eher weit, aber zumutbar», zumal auch andere Kinder, die dort wohnten, im Rüeggisingen zur Schule gingen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.

* Name der Redaktion bekannt

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.