Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

EMMEN: Unfälle führen zu 10 Kilometer Stau auf der A2

Auf der Autobahn A2 vor Luzern hat sich am Dienstag der Verkehr in Richtung Süden zeitweise auf über zehn Kilometern gestaut. Grund waren zwei Unfälle. Die Autofahrer mussten sich knapp zwei Stunden gedulden.
Die Unfallfahrzeuge blockierten die A2 bei Emmen Richtung Süden. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Unfallfahrzeuge blockierten die A2 bei Emmen Richtung Süden. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Dienstag, kurz nach 7 Uhr, kam es auf der Autobahn A2, kurz nach der Einfahrt Emmen Nord, zu einer Kollision zwischen drei Autos und einem Lastwagen. Der linke Fahrstreifen wurde durch die Unfallfahrzeuge blockiert, wie die Luzerner Polizei mitteilt. Ein nachfolgender Lenker versuchte mit seinem Auto auf den Mittelstreifen auszuweichen. Dabei kam es zu einer weiteren Kollision mit dem hintersten der stehenden Autos und einem auf dem Mittelstreifen fahrenden Lastwagen.

Verletzt wurde niemand. Es entstand gemäss Polizeiangaben ein Sachschaden in der Höhe von 43'000 Franken. Von drei Fahrspuren wurden zwei vorübergehend gesperrt.

Knapp eine Stunde später prallten ebenfalls auf der A2 auf der Höhe der Einfahrt Rothenburg ein Auto und ein Lastwagen zusammen. Auch hier gab es keine Verletzten. Nach dem Unfall wurde der rechte Fahrstreifen gesperrt.

Nach den Unfällen stauten sich auf der Autobahn A2 in Richtung Süden die Fahrzeuge auf einer Länge von rund zehn Kilometern. Für ein Durchkommen mussten sich die Auto- und Lastwagenfahrer laut TCS zeitweise knapp zwei Stunden gedulden. Auch auf den umliegenden Hauptstrassen im Norden von Luzern kam zu längeren Staus.

Reisenden aus Richtung Basel und Bern mit dem Ziel Süden wurde empfohlen, über Zürich zu fahren. Der Stau löste sich im Verlaufe des Morgens wieder auf.

sda/zim

Die Unfallfahrzeuge blockierten die A2 bei Emmen Richtung Süden. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Unfallfahrzeuge blockierten die A2 bei Emmen Richtung Süden. (Bild: Luzerner Polizei)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.