Emmen will Beachsoccer-Mekka werden

Die Beachsport-Arena In Emmen wird die Heimat der neu gegründeten «Beach Kings Emmen». Unter der Leitung des Nationalspielers Stephan Meier will das Team Meister werden und in der Champions-League spielen.

Drucken
Teilen
Stephan Meier will mit Emmen grosse Sprünge machen. (Bild: PD)

Stephan Meier will mit Emmen grosse Sprünge machen. (Bild: PD)

Im Juni wurde auf dem Rossmoosareal in Emmen eine neue Beachsport-Arena eigens für 14 Turnierspiele der Beach Soccer Schweizer Meisterschaften eröffnet. Was damals noch als Übergangsprojekt bezeichnet wurde, scheint nun seinen festen Platz auf der Sportanlage zu bekommen. Der Schweizer Beachsoccer-Nationalspieler Stephan Meier will mit Nachwuchstalenten und professionellen Beachsoccern in Emmen trainieren.

Erstes Probetraining absolviert

Wie die Gemeinde am Donnerstag mitteilt, hat sich unter Meier das Team «Beach Kings Emmen» formiert, welches sich national und auch international einen Namen machen will. Das erste Probetraining habe am vergangenen Wochenende mit guter Resonanz stattgefunden.

Im nächsten Jahr werden weitere Probetrainings stattfinden. Das Ziel sei, möglichst viele Jugendliche für den Beachsoccer-Sport zu gewinnen. Neben den wöchentlichen Trainings seien auch Jugend-Camps speziell für Beachsoccer geplant.

pd/bep