EMMENBRÜCKE: Am Seetalplatz läufts besser

Vor einer Woche fuhren die Autos noch reihenweise falsch beim Seetalplatz. Am Montag präsentierte sich trotz des Schulferien-Ende ein anderes Bild.

Merken
Drucken
Teilen
Der Verkehr beim Seetalplatz (im Bild die neue Strassenführung beim Reusszopf) läuft flüssiger. (Bild Nadia Schärli)

Der Verkehr beim Seetalplatz (im Bild die neue Strassenführung beim Reusszopf) läuft flüssiger. (Bild Nadia Schärli)

Der Verkehr lief flüssig. Zu einem grösseren Stau ist es nicht gekommen, wie ein Augenschein vor Ort zeigte.

Neue Signalisation

Grund dafür, dass es besser läuft, ist gemäss Kanton auch die bessere Signalisation. «Bisher hat sich das neue Regime bewährt», sagt Heini Bossert, Projektleiter Bau Seetalplatz. Bei der Oberen Zollhausbrücke wurde am letzten Mittwoch ein Über-Kopf-Signal mit der Aufschrift «Luzern» installiert. Zudem führen neu zwei und nicht mehr nur eine Fahrspur nach links auf die neu gebaute Rothenstrasse. «Der Verkehr kann damit flüssiger fliessen», so Bossert.

Am letzten Dienstag führte unter anderem der Stau beim Seetalplatz zu einem Verkehrskollaps in der Stadt Luzern. So hatten die Busse der VBL bis zu einer Stunde Verspätung. Warum der Verkehr derart zusammengebrochen ist, wissen die Verantwortlichen beim Kanton nicht. «Wahrscheinlich sind mehrere Sachen zusammengekommen», sagt Bossert.

rg

Sagen Sie uns Ihre Meinung

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem neuen Verkehrsregime am Seetalplatz gemacht? Sagen Sie uns Ihre Meinung unter www.luzernerzeitung.ch/forum