EMMENBRÜCKE: Auffahrunfall mit vier Autos fordert fünf Verletzte – Stau im Morgenverkehr

Bei einem Auffahrunfall zwischen vier Autos auf der Autobahn A2 wurden fünf Personen leicht verletzt. Darunter auch ein 9-jähriger Knabe.

Drucken
Teilen
Die vier beteiligten Autos. (Bild: Luzerner Polizei)

Die vier beteiligten Autos. (Bild: Luzerner Polizei)

Kurz nach 7.30 Uhr kam es am Donnerstagvormittag zu einem Auffahrunfall auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Süden. Das meldet die Luzerner Polizei. Involviert waren vier Autos. Unter den fünf Verletzten war auch ein 9-jähriger Knabe. Vier Personen wurden mit dem Rettungsdienst ins Spital gefahren, eine Person wird sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Die Unfallursache ist noch unklar. Es entstand ein Sachschaden von rund 35'000 Franken. Zwischen Emmen Süd und Rothenburg staute sich der Verkehr auf bis zu fünf Kilometern.

pd/jvf

Eines der vier Unfallautos. (Bild: Luzerner Polizei)

Eines der vier Unfallautos. (Bild: Luzerner Polizei)